Menu Content/Inhalt
Home
Horb 2 wird Meister in der Regionalliga Nord PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Winfried Hess   
03.07.2017
Image
Das Meisterteam von Horb 2 der Regionalliga Nord 2017 mit v.li.hi.: Silke Schaefer-Hess, Bettina Krause, Didier Ginguenaud, Alfred Wagner, Bärbel Rieger, Winfried Hess, Klaus Szigeth, Hubert Blattmann und Reinhard Rieger. Ebenfalls im Team Annalena Szigeth, nicht im Bild!

Horb 2 holt sich mit überzeugender Leistung den Titel

Womit keiner zu Beginn der Saison gerechnet hatte, wurde am Samstag um 16 Uhr in Heubach zur Gewissheit: Horb 2 sicherte sich den Meistertitel der Regionalliga Nord.

Mit dem zweiten Tagessieg, 3:2 gegen Welzheim (davor wurde schon Walldorf 4:1 geschlagen), sicherten sich Silke, Bettina, Bärbel, Alfred, Didier, Hubert, Ritschi, Winfried und Coach Klaus schon vor der letzten Begegnung den begehrten Aufstiegsplatz in die BaWü-Liga.

Nachdem eine große Anspannung von uns allen abgefallen war, wurde diese Leistung dann mit einer Flasche Sekt gefeiert, bevor wir gegen den letzten Gegner der Saison, das Team aus Schorndorf, antreten durften.

Doch zuvor galt es noch zu warten, hatten doch zwei andere Teams mit ihren Hängepartien noch bis 18 Uhr die zugewiesenen Plätze blockiert.

In gelöster Stimmung begannen wir offensichtlich doch etwas zu locker, und so gingen die beiden Tripletten leider verloren, was uns nur beim 0:5 am ersten Spieltag gegen Stuttgart passiert war.

Da uns klar war, dass eine hohe Niederlage evtl. noch auf den Abstiegskampf Einfluss haben könnte, beschlossen wir, doch noch einmal Reserven locker zu machen, und etwas ernsthafter in die Doubletten zu gehen.

Tatsächlich gelang es uns, die Doubletten 1 + 2 zu gewinnen und damit auszugleichen. Die Doublette Mixte tat sich etwas schwerer, doch unser Coach Klaus, der zum ersten Mal in diesem Jahr Kugeln in der Hand hatte, wurde durch das überragende Spiel seiner Partnerin Silke mitgezogen und steigerte sich von Aufnahme zu Aufnahme. Gegen 20 Uhr war unter großem Jubel des ganzen Teams auch dieser Sieg unter Dach und Fach und jetzt konnte auch richtig ausgelassen der Titel gefeiert werden.

Mit dem überragenden 10:1-Ergebnis können wir stolz auf diese Saison zurückblicken und auch der Blick nach vorne in die BaWü-Liga macht uns keine Angst.



Letzte Aktualisierung ( 03.07.2017 )
 
DM Triplette Frauen 2017 in Horb PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Winfried Hess   
27.09.2017

Dieses und viele weitere schöne Bilder unserer Frauen-DM jetzt in der Fotogalerie auf unserer Homepage! Alle Bilder sind von Horst Manhart! Vielen Dank!

PCB Horb - Die Homepage des Boule-Vereins PétanqueClub Burggarten Horb e.V.
BOULECLUBHORB.DE

 
Einladung zur Jahreshauptversammlung PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Winfried Hess   
08.01.2019

Einladung zur 28. ordentlichen Mitgliederversammlung

des

Pétanqueclubs Burggarten Horb am Neckar e.V.

am Freitag, 8. Februar 2019, um 19:30 Uhr,
im Quartier77, Am Garnisonsplatz 4, 72160 Horb am Neckar


Tagesordnung:


1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit.

2. Berichte.

2.1) Vorsitzender

2.2) Schriftführer

2.3) Sportwart

2.4) Kassenwart

2.5) Kassenprüfer

3. Aussprache zu den Berichten.

4. Entlastung der Vorstandschaft.

5. Beschlussfassung über eingegangene Anträge.

(Laut Satzung sind: „Anträge mindestens 2 Wochen vor der Mitgliederversammlung schriftlich und mit Begründung einzureichen“).

Bitte einreichen an:

Winfried Hess, Am Südhang 1, 72178 Waldachtal

oder per E-Mail an


6. Wahlen aller Vorstandsmitglieder und der Kassenprüfer (satzungsgemäß alle 2 Jahre)

7. Verschiedenes.



Über eine rege Teilnahme würde ich mich sehr freuen!


Waldachtal, 4. Januar 2019

Winfried Hess (Präsident)

Letzte Aktualisierung ( 08.01.2019 )
 
Saisoneröffnungsturnier 2019 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Winfried Hess   
16.04.2019
Am Samstag, 6. April, trafen sich bei guten äußeren Bedingungen 58 Doublettes aus ganz Baden-Württemberg zur Saisoneröffnung auf der Vereinsanlage des PCB Horb.

Da 36 Bahnen noch vom Neckar-Alb-Ligaspieltag eine Woche zuvor durchnummeriert waren, konnten den 16 mit Blancs aufgefüllten Poules ihre Spielgelände schon mit der Auslosung zugewiesen werden. Die Turnierleitung mit Winne Hess und Schiri Paul Abraham erhoffte sich davon einen zügigeren Spielverlauf, was allerdings offensichtlich eine absolute Fehleinschätzung war, denn obwohl das eine oder andere Team schon kurz nach drei Uhr durch den Poule war, dauerte es bis 19.15 Uhr, ehe in der letzten Barrage die Entscheidung über das Weiterkommen in A- oder B-Turnier gefallen war.
Damit war schon klar, dass trotz sofortigen Weiterlosens und ohne dass eine Cadragerunde gespielt werden musste, uns allen ein langer Abend bevorstand. Mit einbrechender Dunkelheit sanken zudem die Aussen-Temperaturen und wärmende Jacken waren angesagt.
Aber auch ins beheizte Clubheim zog es es die Protagonisten, denn wie immer hatte das Horber Küchenteam für alle Geschmäcker etwas Leckeres aufgetischt. Silke, Sabine und Louisa sorgten bis spät in die Nacht für ihre Gäste, und während draussen auf den Terrains noch die Halbfinalspiele liefen, bekamen die Zuhörer im Gastraum sogar noch kostenlos einige Songs aus Louisas Gesangsrepertoire serviert.


Image
Die A-Finalisten Kumar, Pit, Stefan und Uwe (v.l.)

Obwohl die Finalspiele kurz hintereinander erst gegen 1 Uhr endeten, harrten doch noch ein paar Zuschauer bis zur letzten Aufnahme aus, um den Siegern zu gratulieren. Wir gratulieren Kumar und Pit, die sich in souveräner Manier durch das Turnier spielten und auch im Finale gegen Stefan und Uwe mit 13:5 die Oberhand behielten.

Image

Die B-Finalisten Johannes, Jaques, Ilse und Martin (v.l.)

Im B-Turnier konnten sich die Häfler Johannes und Jaques nach verpatztem Start doch noch 13:6 gegen Ilse und Martin aus Rheinau durchsetzen, wobei allen, die nach Mitternacht und neun Turnierstunden noch voller Ehrgeiz um den Sieg spielen, unsere volle Anerkennung und unser Dank gilt.
Auch bei allen anderen Teams, die zu diesem gelungenen Start in die Horber Turniersaison beigetragen haben, möchte ich mich fürs Kommen bedanken, aber ebenso bei Paul und Manfred als Schiris, Tanja fürs Helfen, Sabine, Silke und Louisa für die Bewirtung und den Gesang, aber auch Simona, die ihren Sonntag fürs Großreinemachen geopfert hat und natürlich allen Kuchenspendern, die wieder für ein reichhaltiges Kuchenbüffet gesorgt haben. Und das zwei Wochenenden hintereinander, denn der Neckar-Alb-Ligaspieltag mit 23 Teams erforderte ein ebenso großes Engagement.

Bitte bedenkt, dass es ohne diese ehrenamtlichen Helfer keine Turniere mehr geben würde, deshalb lasst doch eure Plastikflaschen und McDonalds-Tüten zu Hause und genießt die frisch zubereiteten Speisen und die von uns angebotenen Getränke, dank derer wir uns den Unterhalt unseres Clubheimes überhaupt leisten können.
Überhaupt sind alle Ausrichter auf diesen Respekt und die Anerkennung ihrer Leistung angewiesen, auf ewige Nörgler und Streithähne, die schlechte Stimmung verbreiten und Schiedsrichter beleidigen, können wir alle gut verzichten.


Euer Winne

Ergebnis A-Turnier
1. Peter Frank BC Zimmern - Vallipuram Rajakumar BC Stuttgart
2. Stefan Walker PSG Friedrichshafen - Uwe Kersten B95 Denzlingen
3. Peter Vieweg LFJ Tübingen - Hubert Blattmann B95 Denzlingen
3. Tehina Anania BC Achern - Muriel Hess PCB Horb
5. Matthias Laukart BSG Schopfheim - Andreas Herrmann BPV Freiburg
5. Ferdinand Stark BC Oettingen - Toni Ferber BC Oettingen
5. Marcel Raab BC Eisingen - Rudolf Raab BC Eisingen
5. Johannes Hirte BC Stuttgart - Lukas Hirte BC Stuttgart
9. Angelo-Louis Paulin PCB Horb - Bruno Cecillon LFJ Tübingen
9. Peter Muschel PSG Friedrichshafen - Patrick Reduth BC Stuttgart
9. Filippo Mancini PCB Horb - Alain Junior Bioho PCB Horb
9. Christoph Thiel FC Friedrichshafen - Katharina Schmid FC Friedrichshafen
9. Nikolay Ruban WHB Backnang - Thomas Spinner WHB Backnang
9. Bärbel Rieger PCB Horb - Reinhart Rieger PCB Horb
9. Tobias Müller PCB Horb - Felix Hager BfA Ötisheim
9. Benjamin Wölfl L7P Schorndorf - Relindis Pfisterer L7P Schorndorf

Ergebnis B-Turnier
1. Johannes Frick
FC Friedrichshafen - Jacques Grimaldi FC Friedrichshafen
2. Martin Busam BC Rheinau - Ilse Abd El Aziz BC Rheinau
3. Aniello Matrone Kdrei Frickenhausen - Michael Dippel SC-Niederhausen
3. Didier Guignette BC Plochingen - Sylvia Cittlau BF Denkendorf
5. Roswitha Würthle PCB Horb - Richard Würthle PCB Horb
5. Stefanie Geckle Boupa München - Martin Lehmann Boupa München
5. Markus Runo SC Käfertal - Silvia Fahner SC Käfertal
5. Regina Weissenberger FC Friedrichshafen - Richard Tricoci BC Konstanz
9. Julia Würthle BC Eisingen - Othmar Böhringer BF Waiblingen
9. Lisa Ziehn PSG Steinenbronn - Stefan Holtmann PSG Steinenbronn
9. Ildiko Szabo BF Waiblingen - Peter Jäckel BF Waiblingen
9. Lore Deufel PC Gottmadingen - Karl Denzel BBBC Singen
9. Martin Schubert LFJ Tübingen - Wolfgang Philipp LFJ Tübingen
9. Ralf Bauer BC Stuttgart - Jürgen Marx VfB Neuffen
9. Josef Bosch BF Waiblingen - Jochen Kauffmann BF Denkendorf
9. Helene Jundt BC Ettenheim - Claude Jundt BC Ettenheim

Letzte Aktualisierung ( 16.04.2019 )
 
Tireur-Jugend-LM 2013 in Horb PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Winfried Hess   
07.08.2013

Jugend-LM-Tireur 2013 am 27.+28. Juni in Horb a. N.

5. August 2013 um 15:31

Mehr als dreißig Jugendliche hatten sich am Samstagmorgen zur Tireur-LM angemeldet, und so mussten zuerst in einer Qualifikation die 16 Tireure ermittelt werden, die am Abend das Achtelfinale des eigentlichen Schießwettbewerbs gegeneinander bestreiten würden.

Hier galt es, auf die freiliegende Kugel aus allen vier Distanzen das beste Punkte-Ergebnis zu erzielen.

Acht Starter erzielten dabei zwischen 5 und 11 Punkten und waren somit direkt für das Achtelfinale qualifiziert.

Weitere zwölf Jugendliche hatten 3 Punkte geschossen und mussten in einem zweiten Durchgang versuchen, mit einem besseren Ergebnis das Achtelfinale zu erreichen.

Dabei konnten acht weitere Jugendliche 3 bis 6 Punkte schießen, vier schieden leider mit einer geringeren Punktzahl aus.


Im Achtelfinale kam es zu folgenden KO-Begegnungen:

1.  Ron Reinert  17 gewinnt gegen Patrick Daddato  5

2.  André Skiba  29  -  Maximilian Schäfer  4

3.  Robin Kempf  11  -  Lara Kubatlija  0

4.  Dominik Weisbrod 11 unterliegt Nico Lamm  20

5.  Jakob Kilpper 19  -  Florian Fries  13

6. Sabrina Royer 15  -  Marius Paul  8

7.  Alia Eschlwech  14  -  Andi Schneider  5

8.  Tim Steinbarth 4  -  Joshua Scheib  21


Das Viertelfinale am Sonntagmorgen sah folgende Duelle:

1.  André Skiba  33  -  Robin Kempf  9

2.  Joshua Scheib 7  -  Alia Eschelwech  10

3.  Nico Lamm  14  -  Sabrina Royer  13

4. Jakob Kilpper  22  -  Ron Reinert  5


Somit kam es im Halbfinale zu folgenden Aufeinandertreffen:

1.  André Skiba  33  -  Alia Eschlwech  7

2.  Jakob Kilpper  23  - Nico Lamm  25


Damit kam es zu einem BaWü/Hessen-Duell im Finale:

André Skiba  31  -  Nico Lamm  10


Endergebnis:

1.  André Skiba der damit seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigte

2.  Nico Lamm

3.  Jakob Kilpper und Alia Eschlwech


An dieser Stelle noch ein Dankeschön an die beiden Schiedsrichter Hubert Blattmann und Klaus Szigeth, die an beiden Tagen eine souveräne Leistung an den beiden Schießbahnen zeigten. 

Aber auch den Schreiberinnen Annalena Szigeth und Caro Kläger, die jederzeit den Überblick bewahrten und mit ihrer Buchführung dafür sorgten, dass der Wettbewerb reibungslos über die Bühne gehen konnte.


https://lh4.googleusercontent.com/-57r_a5sqH64/Uf-HhSPbuYI/AAAAAAAAHvA/zRD77JiTnpI/w831-h623-no/CIMG0584.JPG


 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 9 von 104
designed by www.madeyourweb.com