Menu Content/Inhalt
Home arrow News arrow Horber Turniere arrow Vereinsmeisterschaften 2018
Vereinsmeisterschaften 2018 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Winfried Hess   
06.08.2018

VM-Wochenende 2018


Direkt nach unserem Großen Horber Nocturne standen unsere diesjährigen Vereinsmeisterschaften auf dem Programm.

Trotz der sehr kurzen Nachtruhe (erst nach fünf in der Frühe endete das Nocturne) fanden sich pünktlich um 11 Uhr am Samstagmorgen 16 unentwegte Vereinsmitglieder zur Einschreibung für die VM-Doublette ein.

In Abwesenheit von Winne (der sich direkt nach dem Nocturne auf den Weg nach Backnang zur Jugend-LM machte) übernahm Sportwart Klaus Szigeth die Turnierleitung.

Schon im ersten Supermêlée-Durchgang kam es dann zu einem folgenschweren Unfall, bei dem eine Spielerin unglücklich stürzte, sich schwer verletzte und vom herbeigerufenen Notarzt ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Die zweite Spielrunde nahmen dann nur noch 14 TeilnehmerInnen in Angriff und es mussten immer zwei Tripletten gegeneinander antreten.

Nach vier gespielten Runden lag Yoann allein mit 4 Siegen an der Spitze, gefolgt von Plum mit 3 und acht weiteren SpielerInnen mit 2 Siegen.

Armin und Bernd W. mussten sich dann im Halbfinale ebenso deutlich geschlagen geben, wie Jürgen B. und Plum, was zum Doublette-Finale zwischen Yoann/Johann und Alfred/Richard führte.

Die Entscheidung um die Doublette-Vereinsmeisterschaft 2018 fiel dann mit 13:1 deutlich aus, und mit demselben Ergebnis konnten sich auch die Drittplatzierten durchsetzen.


Ergebnis VM Doublette am 28.07.2018:

  1. Platz und Vereinsmeister: Yoann Grassi und Johann Zuchowski
  2. Platz: Alfred Wagner und Richard Würthle
  3. Platz: Armin Ruoff und Bernd Warttinger

Zwischenzeitlich war auch Gisy wieder mit eingegipstem Arm zurückgekehrt und so konnten an diesem lauen Sommerabend bei kühlen Getränken noch einige heiße Diskussionen geführt werden. Auch Winne traf gegen später noch ein und ließ sich alles haarklein berichten, während Klaus noch bis in die späte Nacht für stimmungsvolle Musikuntermalung sorgte.

Am nächsten Morgen hieß es dann trotzdem wieder früh raus, denn die Ballonfahrer in der Nachbarschaft begannen ihren Wettkampf schon um sechs Uhr, und das laute Zischen der über dreißig Gasbrenner war für die vor Ort Übernachtenden nicht zu überhören.

Zur anstehenden Tête-à-Tête-Vereinsmeisterschaft erschienen dann immer mehr Teilnehmer und so waren es bis zur Einschreibung um 11 Uhr tatsächlich 23 Spieler und Spielerinnen, die um den Einzeltitel spielen wollten.

Bei heißen Temperaturen lieferten sich die Protagonisten eben so heiße Spiele, und nach vier Spielrunden waren mit vier Siegen Marvin und die beiden Sieger vom Vortag, Johann und Yoann an der Spitze der Tabelle.

Ebenso fürs Viertelfinale qualifiziert, aber nur mit drei Siegen, hatten sich Paul, Kai, Bernd A., Bettina und Plum.

Mit deutlichen Siegen setzten sich dabei Yoann gegen Plum, Kai gegen Marvin und Paul gegen Bernd A. durch, während Johann im längsten Spiel alles aufwenden musste, um gegen Bettina die Oberhand zu behalten.

Deutlich umkämpfter waren dann die Halbfinals, wo die Vereinsmeister vom Vortag auf einander trafen und der 15-jährige Kai gegen seinen Lehrmeister Paul spielen musste.

Mit ihren Siegen konnten die beiden Bundesligaspieler von Horb 1 ihrer Favoritenrolle gerecht werden und so kam es im Finale auf das Aufeinandertreffen von Yoann und Paul.

In einem hochklassigen Finale lieferten sich die Beiden einen engen Kampf, bei dem letztendlich Paul mit 13:8 die Oberhand behielt.

Noch enger ging es im Spiel um Platz 3 zu, aber mit 13:12 konnte sich tatsächlich der Youngster Kai gegen Johann durchsetzen.

Mit der Siegerehrung fand ein langes, heißes Wochenende seinen Abschluss und wäre der bedauerliche Unfall von Gisy nicht gewesen, hätte man es auch als rundum gelungen bezeichnen können.

So bleibt uns nur, der lieben Gisy gute Besserung zu wünschen und uns allen noch viele schöne unfallfreie Bouletage im Jahr 2018.

Ergebnis VM Tête-à-Tête 29.07.2018

  1. Platz und Vereinsmeister: Paul Abraham
  2. Platz: Yoann Grassi
  3. Platz: Kai Steinhard


Letzte Aktualisierung ( 06.08.2018 )
 
Weiter >
designed by www.madeyourweb.com