Menu Content/Inhalt
Home arrow News arrow Liga arrow 5. Ligaspieltag 2007
5. Ligaspieltag 2007 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Jörg Rissmann   
08.10.2007
1, 2 oder 3, Horb ist überall dabei !!
Am vergangenen Samstag wurden in Bühl, bzw. Tübingen die Ligafinals ausgetragen.
Horb I
verpasste mit einem hervorragenden 2. Platz in der BaWü-Liga nur ganz knapp den Aufstieg in die Deutsche Petanque Bundesliga.
Horb II
verteidigt vom ersten Spieltag an die Tabellenspitze und wurde Landesligameister 2007 und steigt somit in die Oberliga Ost auf.
Horb III
konnte sich dank der tollen Leistung an den letzten beiden Spieltagen den Klassenerhalt sichern.
Horb IV
verpasst die Aufstiegschancen und erreicht einen soliden Tabellenplatz im Mittelfeld der Bezirksliga
Horb V
verpasst ebenfalls den Aufstieg und landet als neu gegründete Mannschaft auf einem klasse 3. Platz in der Bezirksliga
Hier gehts zum Pressebericht:
Spannender kann ein letzter Ligaspieltag nicht verlaufen! Während die Mannschaften Horb 2 – Horb 5 alle in Tübingen antreten mussten, spielte Horb 1 in Bühl um den Aufstieg in die Bundesliga. Ständig über Handy informiert, fieberten alle Horber mit der „Ersten“ mit, die gleich gegen Achern einen 3:0 Sieg einfahren konnte. Die zweite Begegnung konnte schon die Entscheidung bringen, da Horb gegen die Mitbewerber um den Aufstieg aus Lützelsachsen antreten mussten. Doch auch dieses Spiel wurde 2:1 gewonnen, gleichzeitig verloren die Stuttgarter, die ebenfalls um den Aufstieg spielten ihre ersten beiden Partien, so dass sie aus dem Rennen waren. Nun mussten die letzten beiden Begegnungen entscheiden. Horb 1 trat gegen Friedrichshafen an und verlor unglücklich 1:2, während Lützelsachsen sein Spiel gegen Waldhof-Mannheim mit 3:0 gewann. Im letzten, alles entscheidenden Spiel spielte Horb gegen Konstanz und Lützelsachsen gegen Stuttgart. Horb gab alles und gewann mit 2:1. aber auch Lützelsachsen schlug Stiuttgart mit 3:0, so dass nach 11 Spieltagen 6 mehr gewonnene Einzelspiele über die Teilnahmen an der Relegationsrunde zur Bundesliga entschieden. Die Horber „Erste“ kann aber trotzdem stolz auf ihre Leistung sein, denn am Anfang der Saison hätte keiner dam8it gerechnet, dass um den Aufstieg mitgekämpft werden könnte.
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH HORB 1 !!! (Winfried Hess, Muriel Hess, Julia Würthle, Tobias Müller, Jean-Francois Wittmann, Patrick Beton, Alexia Jeanson, Alexandra Dauchez)

In Tübingen in der Landesliga ging es nicht minder spannend zu, denn auch hier hatten noch 3 Mannschaften die Chance in die Oberliga Ost aufzusteigen: Unterensingen 1, Tübingen 2 und Horb 2 kämpften gegeneinander, wobei Horb die schwerste Aufgabe zu bewältigen hatte, da sie gegen Tübingen 2 auf dem Heimplatz antreten mussten, während Unterensingen gegen die ersatzgeschwächte Mannschaft aus Neuffen 3 spielte. Sowohl Unterensingen, als auch Horb gewannen ihre Begegnungen jeweils 4:1 und somit entschied 1 mehr gewonnenes Einzelspiel zu Gunsten von Horb 2.
WIR GRATULIEREN HORB 2 ZUM AUFSTIEG IN DIE OBERLIGA OST !!!
(Jörg Stranak, George Poittevin, Melanie Würthle, Marianina Larcinese, Winfried Beron, Claude Tournoi, Didier Guingenaud)
Aber auch Horb 3, ebenfalls in der Landesliga, kämpfte aufopferungsvoll gegen den drohenden Abstieg und bezwang Esslingen 2 klar 5:0, so dass auch der überraschende Reutlinger Sieg gegen die starken Pfullinger nichts am rettenden 8. Tabellenplatz ändern konnte. Horb 3 verbleibt also in der Landesliga.
(Susanne Wieden, Silke Schaefer-Hess, Heike Stranak, Julian Graustein, Jürgen Schulze, Frank Jatzkowski).

Für unsere beiden Bezirksligamannschaften Horb 4 und Horb 5 lief am letzten Spieltag in Tübingen nicht alles nach Wunsch. Horb 5, die mit 2 Siegen auch noch eine Chance gehabt hätten in die Landesliga aufzusteigen, verloren ihre Spiele gegen Aichelberg 2 mit 2:3 und gegen Tübingen 3 mit 0:5. sie konnten allerdings trotz der beiden Niederlagen einen Pokal mit nach Hause nehmen, sie belegten einen guten 3. Platz. (Philipp Deisenroth, Rolf Dieterich, Georg Djuga, Dietrich Vogt, Klaus Eberhard, Bärbel und Reinhard Rieger).
Leider verloren auch die Spieler der 4. Horber Mannschaft beide Partien klar. Gegen Ruit musste eine 1:4 Niederlage eingesteckt werden und gegen Denkendorf 2 unterlag man 2:3, so dass am Ende ein 6. Platz heraussprang. (Rosi Würthle, Michael Wieden, Peter und Gabi Meyer, Sabine und Armin Ruoff, Anthony Houard).

Um ein Fazit zu ziehen: Die Horber Spieler können alle hoch zufrieden sein und sehr
Zuversichtlich in die nächste Saison blicken. Horb ist in der aktuellen Bouleszene einer der erfolgreichsten Vereine in ganz Deutschland, daher würde es uns freuen, wenn wir ab und an einige Zuschauer bei uns auf der Schütte begrüßen könnten!
Letzte Aktualisierung ( 11.10.2007 )
 
< Zurück   Weiter >
designed by www.madeyourweb.com